Willkommen bei KoBF  Koordinierungsstelle der Begleitforschung zum Qualitätspakt Lehre

Hier erfahren Sie mehr über uns. 

Die Termine der
KoBF-Veranstaltungen.

Aktuelles
Hier finden Sie den aktuellen KoBF- Newsletter

 

Logo BmBF

Impulsfragen Experten-Blog: Erwartungen an wissenschaftliche Begleitung und Begleitforschung

Von Stefanie Kretschmer am 02.01.2017

Der Blog geht dabei von folgenden Impulsfragen aus:

1. Stellen wir uns vor, der QPL ist vorbei und alles, was in den vielen Projekten und Teilprojekten überaus engagiert an interessanten Maßnahmen, Instrumenten, Verfahren und Ergebnissen erarbeitet wurde, bricht in sich zusammen. Klar, man kann sich damit trösten, dass schon irgendetwas hängen bleiben und erst die Zukunft zeigen wird, welchen Einfluss der QPL hatte. Wenn dies aber die dominierende Einschätzung ist, muss sich eine Begleitforschung dann nicht die Frage stellen, was sie falsch gemacht hat? Oder, eher generell gefragt: Was ist die Aufgabe von Begleitforschung?

2. Begleitforschung ist temporär angelegt und endet üblicherweise mit der Veröffentlichung der Ergebnisse in Form von Publikationen und Präsentationen auf Tagungen und Veranstaltungen. Bei Begleitforschern besteht zwar durchaus das Interesse, die gewonnenen Erkenntnisse in Beratungsleistungen einzubringen, zumeist ist die diesbezügliche Resonanz allerdings gering. Wie aber kann die Resonanz auf die Ergebnisse verbessert werden? Liegt die Verantwortung hierfür bei der Politik als Auftraggeber und bei anderen Stakeholdern? Oder muss die Begleitforschung selbst einen Beitrag leisten, um ihre Resonanzfähigkeit zu verbessern und worin kann dieser Beitrag bestehen?

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, sich an der Diskussion im Blog zu beteiligen. Ansprechen möchten wir neben den Projekten der QPL-Begleitforschung ausdrücklich auch Hochschulpraktikerinnen und Hochschulpraktiker sowie Hochschulforscherinnen und Hochschulforscher, die über Erfahrungen im Feld der wissenschaftlichen Begleitung und Begleitforschung verfügen.

Für Fragen zum Blog steht Ihnen unsere Projektkoordinatorin Stefanie Kretschmer: stefanie.kretschmer@uni-oldenburg.de  zur Verfügung.






Bisher keine Kommentare



Kommentar schreiben








Zurück zur Startseite