Willkommen bei KoBF  Koordinierungsstelle der Begleitforschung zum Qualitätspakt Lehre

Hier erfahren Sie mehr über uns. 

Die Termine der
KoBF-Veranstaltungen.

Aktuelles
Hier finden Sie den aktuellen KoBF- Newsletter

 

Logo BmBF

Aktionsforschung als intervenierende Begleitforschung? (Dr. Eva Cendon und Dr. Annika Maschwitz)

Von Stefanie Kretschmer am 20.02.2017

In unserem letzten Beitrag haben wir das Forschungsparadigma der Aktionsforschung als möglichen Forschungsansatz der intervenierenden Begleitforschung vorgestellt. Die in diesem Kontext bestehenden Herausforderungen würden wir im Folgenden gerne mit Ihnen diskutieren.

  • Aufgrund des fließenden Übergangs von Beratung und gemeinsamer Reflexion zu Forschung stellt sich die Frage, wann es sich um gemeinsame Forschung handelt und nicht nur um gemeinsame (Praxis-)Reflexion.
  • Forschung dieses Zuschnitts benötigt das Interesse und die Offenheit aller Beteiligten, sich auf diese Art der Forschung einzulassen, die langatmiger ist und viel Kommunikation und Übersetzungsleistungen zwischen den unterschiedlichen Systemen erfordert.
  • Damit verbunden ist nicht zuletzt die Frage nach dem zeitlichen und inhaltlichen Spielraum (auch durch Fördergeber) in Bezug auf die Veränderungen von Fragestellungen und Veränderungen im Forschungsvorgehen – und nicht zuletzt auch in Bezug auf die Möglichkeit des Scheiterns.

Nutzen Sie gerne die Kommentarfunktion, um Ihre Erfahrungen zu teilen.

 






Bisher keine Kommentare



Kommentar schreiben








Zurück zur Startseite