Expertengespräch "Wirkungsbedingungen von Projektergebnissen an Hochschulen identifizieren", 15. November 2016

Am 15. November luden die HRK und KoBF zu einer Diskussionsrunde zum Thema nachhaltige institutionelle Verankerung von Projektergebnissen zur Verbesserung der Lehre ein. Die 26-köpfige Diskussionsrunde stellte sich aus VertreterInnen des BMBF, der HRK, des Projektträgers DLR und des KoBF-Teams sowie Hochschulleitungen und Vizepräsidentinnen und –präsidenten ausgewählter, systemakkreditierter Universitäten und Hochschulen aus ganz Deutschland zusammen. Es wurden die Fragen erörtert, wie Hochschulleitungen in ihren Reform- und Veränderungsvorhaben weiter unterstützt werden können und welche hochschulinternen und –übergreifenden weiteren Gruppierungen/Stakeholder in diesen Prozess stärker eingebunden sein müssen. Weiterhin wurden Strategien sowie erfolgskritische und –förderliche Aspekte zur Verankerung von QPL-Ergebnissen diskutiert.

Das Positionspapier der HRK mit dem Titel "Nachhaltige Verankerung und Wirkungsbedingungen von Projektergebnissen in Studium und Lehre" beinhaltet eine Zusammenfassung der Expertengespräche am 11. Juli 2016 und am 15. November 2016.